Home Warenkorb Zur Kasse Versand Datenschutz AGB & Info Sitemap Impressum Email
>> Warengruppen


 Weitere Infos:
 Modelle mit Austauschfilter  Modelle mit Rückspülfilter  Testbericht
 
 

 Hier können Sie unseren kostenlosen
 Newsletter abonnieren:
 

eintragen
austragen


Für Fragen und Erklärungen können Sie uns jederzeit anrufen. Wir beraten Sie gerne.
Tel. 0561-940980
Tel. 0561-503.64.62


-› Testbericht

PHILIPPS-UNIVERSITÄT MARBURG
FACHBEREICH CHEMIE
Institut für Physikalische Chemie, Kernchemie und Makromolekulare Chemie

- Technologietransferstelle -

Test des Kalkwasserbehandlers:

Fabrikat Aqua Queen
Typ AQ 300SP
220/230 V; 0,05 A


Kurze Beschreibung der Testanordnung:

Die Wirksamkeit des Kalkwasserbehandlers sollte in bezug auf das Entfernen vorhandener Kalkablagerungen in Rohrleitungen geprüft werden. Um einen realistischen Betrieb zu simulieren, wurde folgende Versuchsanordnung aufgebaut: Der Kalkwasserbehandler wurde über ein Magnetventil an die Wasserleitung angeschlossen. Ein stark verkalktes Stück Leitungsrohr wurde dann mit dem Kalkwasserbehandler mit einem Schlauch verbunden. Der Außendurchmesser des Rohrs betrug etwa 40 mm und die Länge etwa 1000 mm. Vor Beginn des Versuchs wurde der Grad der Verkalkung fotografisch dokumentiert. Qualitativ war die freie Öffnung des Rohrs zu etwa 50% durch Kalkablagerungen reduziert.
Am Ende des Rohrs wurden ein Wasserfilter sowie ein Ventil montiert, um den Durchfluß regeln zu können. Das Magnetventil wurde durch einen Zeitgeber betätigt, der in regelmäßigen Abständen das Ventil betätigte und es für etwa vier Minuten geöffnet hielt. Während dieser Zeit strömte das mit dem Kalkwasserbehandler behandelte Wasser durch das Rohr. Mit Hilfe des Ventils wurde die Wassermenge auf etwa vier bis acht Liter reguliert.


Ergebnis des Tests:

Die Laufzeit des Tests betrug insgesamt etwa fünf Monate. Nach den ersten drei Monaten wurde der Versuch unterbrochen, um das Rohr einer Zwischenprüfung zu unterziehen. Es ergab sich eine drastische Reduzierung des Verkalkungsgrades um etwa 50%. Große Kalkmengen waren abgelöst worden und fanden sich zum größten Teil im Filter, der am Ende des Rohrs angebracht worden war. Der Versuch wurde dann noch zwei Monate fortgesetzt und es ergab sich eine weitere deutliche Reduzierung der Kalkablagerungen.
Nach Beendigung des Tests wurde wieder eine fotografische Dokumentation vorgenommen.

Marburg, den 23.1.1993


Dr. H. Uchtmann

>> News

Bei uns können Sie auch ganz bequem und einfach mit PayPal bezahlen!
PayPal-Bezahlmethoden-Logo


Brauchen Sie weitere Informationen?

Dann rufen Sie uns bitte an:
0561 - 940 980

AquaQueen Wassertechnik, Kassel, Germany - Telefon: +49-(0)561-940 980 und +49-(0)561-503.64.62